KL-Aktuell

„Die Motivation kommt von innen heraus“

Konrad Fünfstück über…

…das anstehende Spiel: Zum Abschluss der englischen Woche führt uns der Weg ins Frankenland. Ich freue mich, beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg in meine Heimat zurückzukehren.

Bisher war die englische Woche nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir wollen in Nürnberg gegen eine sehr gute Mannschaft ein gutes Spiel abliefern und etwas Zählbares mitnehmen. Es wird darum gehen, von der Mentalität und der Bereitschaft dort gut aufzutreten. Die klare Forderung an uns: konzentriert spielen. Nürnberg hat sehr viele Tore aus Standardsituationen gemacht. Das heißt für uns, engagiert zu agieren und die Chancen zu suchen.

…Jean Zimmer und Chris Löwe: Bei beiden Spielern ist es derzeit noch völlig unklar, ob sie spielen könne. Die Entscheidung, ob sie in den Bus steigen und dann auch auflaufen, wird relativ kurzfristig fallen. Momentan ist keine Prognose möglich.

…die Unruhen von außen und deren Einfluss: Wir sind gut damit beraten, die Dinge, die wir beeinflussen können, gut zu machen. Wir haben in den letzten drei Heimspielen vieles gut gemacht. Manches wollten wir zu gut mache und dann passiert manchmal das Gegenteil. In unserem Falle, dass wir dreimal zu genau gezielt haben und die Latte getroffen haben. Das war ein Knackpunkt. Das heißt für uns, alles Außenstehende auszublenden. Die Mannschaft muss eng zusammenstehen und ihr Ding machen. Sie muss gut trainieren und von Spiel zu Spiel schauen. Was von außen an uns herangetragen wird, darf uns als Profifußballer nicht von der eigentlichen Arbeit abhalten.

…die Standardstärke des Gegners: Von jedem Einzelnen ist Konzentration gefragt. Es ist auch Cleverness, Standardsituationen erst gar nicht zu verursachen, indem wir uns im Zweikampf geschickt verhalten. Das lassen wir manchmal etwas vermissen und das trainieren wir. Und natürlich machen wir uns auch in der Aufstellung Gedanken, wie wir dieser Stärke von Nürnberg vorbeugen können.

…übrigen Stärken des FCN: Zu Hause haben die Nürnberger einen richtig guten Lauf. Sie haben dort lange nicht mehr verloren. Das euphorische Publikum peitscht die Nürnberger von Anfang an nach vorne. Die Mannschaft hat eine gute Kaderstruktur. Sie verfügen über viele robuste Spieler, die wahnsinnig präsent sind in den Zweikämpfen, die zweite Bälle fast komplett für sich vereinnahmen. Sie sind auf allen Positionen mit routinierten Spielern besetzt. Raphael Schäfer steuert seine Mannschaft gut von hinten heraus und Burgstaller ist ein Stürmer, der weiß wo das Tor steht. Unser Ansinnen ist es, auch den einen oder anderen unserer Spieler in der Torjägerliste ein bisschen nach vorne zu kriegen.

…die Motivation: Wenn ich einen Spieler in meinen Reihen habe, den ich motivieren muss, dass er seine Arbeit verrichtet, dann brauche ich diesen Spieler nicht. Die Motivation muss von innen heraus kommen. Ich habe das bereits mehrfach den Spielern mitgeteilt: es muss Stolz sein, es muss ein Stück weit Demut sein, dass ich für diesen Verein spielen darf. Wenn ich am Freitagabend als Spieler vor einer solchen Kulisse gegen eine der besten Mannschaften der Liga spielen darf, dann sollte ich mich gar nicht motivieren müssen, sondern extrem heiß sein. Wenn ich diese Grundtugend nicht auf den Platz bringe, dann brauche ich den Job nicht ausführen. Du musst deine Job so gut wie möglich machen. Und dann hast du in jedem Spiel die Chance, das Spiel zu gewinnen.

…die Stimmung im Team: Ich würde lügen, wenn ich sagen, wir sind glücklich. Es wäre im Spiel gegen 1860 wesentlich mehr drin gewesen. Aber diese Niederlage ist abgehakt. Das zählt nicht mehr. Jetzt müssen wir schauen, dass wir die nächsten Aufgaben voller Elan angehen. Spiele gegen Nürnberg und dann Bochum sind eine super Voraussetzung für unsere Mannschaft, die einen gewissen Anspruch hat, für Spieler, die Ziele haben und für Fans, die das Team sensationell unterstützen. Wir müssen im Hier und Jetzt unseren Job gut machen – wir sind optimistisch.

Quelle: http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/aktuell/news/news-details/news/detail/News/die-motivation-kommt-von-innen-heraus.html


 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.